Wie ist es mit der Rente?
Das Bürgergeld entspricht einer Grundrente. Ab dem Alter von 60 Jahren bekommt man eine Zusatzrente, die sich am vorangegangen Einkommen und an der Lebensarbeitszeit orientiert. Die Zusatzrente darf das 3-fache des Bürgergeldes, 1.800 €, nicht übersteigen. Zusammen mit der Grundrente beträgt die Bürgergeldrente also maximal 2.400 €, davon gehen 200 € für die Gesundheitsprämie ab, so dass die Netto-Bürgergeldrente bei maximal 2.200 € liegt. Darüberhinaus gibt es noch eine neue Elternrente für Mütter und Väter, die die Erziehungsleistung rentenrechtlich anerkennt.